Empfohlen

Herzlich Willkommen …

Mein Name ist Bernd H. Limbecker und ich freue mich sehr, Sie begrüßen zu dürfen. Hier können Sie einige meiner Texte Probe lesen, Informationen über  mich erhalten, z.B. zu meinen Lesungen und Veröffentlichungen …

Bernd H. Limbecker während einer Lesung in Siegen

Nächste Termine:
Zur Zeit sind keine öffentliche  Dichterstammtisch – Abende geplant. Wir treffen uns im privaten Rahmen.

Ich freue mich sehr, wenn Sie mir über das Kontaktformular und/oder das Gästebuch Ihre Gedanken schreiben. Die Kommentarfunktion zu den Artikeln musste ich leider deaktivieren, da täglich Un-Mengen an unerwünschter Werbung eintreffen, die nichts mit meinen Texten oder Literatur allgemein zu tun hatten. Vielen Dank für Ihr Verständnis !

Zierden unserer Sprache

Lügenpresse
Unwort des Jahres 2014, Begriff Lügenpresse siehe auch in Wikipedia

Industrie 4.0
ist ein Zukunftsprojekt in der Hightech-Strategie der deutschen Bundesregierung, mit dem in erster Linie die Informatisierung der Fertigungstechnik vorangetrieben werden soll … (Quelle: Zukunftsprojekt Industrie)

Dichtestress
es wird eng in der Schweiz … Die Schweizerische Volkspartei (SVP) startete eine Initiative „Gegen Masseneinwanderung“. Die Schweizer sollen am 9 Feb 2014 in einer Volksabstimmung entscheiden, ob wieder Einwanderungsquoten eingeführt werden sollen. (3sat-Kulturzeit-Thema, Sendung 23 Jan 2014)

Sabbatical 
Befristete Auszeit vom Beruf.

Merkelphones
Mit diesen Smartphones (S2/3 und Z10) werden seit Mitte 2013 Geheimnisträger unserer Bundesregierung (ab Geheimhaltungsstufe VS-NfD) ausgestattet, um Telefonate und E-Mails abhörsicher führen zu können. Es wurden dann gleich mal 10.000 Stück für je ca. 2.500 € bestellt. Eigentlich Peanuts, egal wie die Bundestagswahl ausgeht. Die Wähler brauchen kein sicheres Handybetriebssystem …

Rindfleischetikettierungsüberwachungsaufgabenübertragungsgesetz
63 Buchstaben umfaßt dieses aus dem mecklenburg-vorpommerschen Landesrecht stammende Beördenwort und galt jahrelang als längstes Wort Deutschlands. Nun soll es entfernt werden …

Inklusion – meist geht es um gemeinsames Lernen von Kindern mit und ohne Behinderung im schulischen Bereich. Inklusion beschreibt aber auch die Gleichwertigkeit eines Individuums, ohne dass dabei Normalität vorausgesetzt wird. Aha, alle sind doch  Dichter und Denker …

Fracking – Für eine Methode der Erdgas-Gewinnung. Unser neuer Energieminister Altmaier ist natürlich dafür … (Tagesschau.de 12.02.13)

Rettungsroutine – Wort des Jahres 2012  von der „Gesellschaft für deutsche Sprache“

Fruchtillusion (WISO-Sendung 13.02.12)
in Getränken usw. : Die Original“Frucht“ befindet sich nicht im Produkt
auch Umfruchten genannt, z.B. in Müsli.

gemeinschädlicher Sachbeschädigung
(SZ 28.07.11 Artikel „Unbekannte sägten Starenkasten ab“)

Fleischgewicht (Bahn AG zu Brückenbelastungen in TV)

Wutbürger – Wort des Jahres 2010
von der „Gesellschaft für deutsche Sprache“

Schaufensterpolitik (gelesen 30.01.11)

alternativlos (Unwort des Jahres 2010)

(wird fortgesetzt)

Anthologie

Der Dichterstammtisch Siegen veröffentlicht im Sommer 2010 seine erste Anthologie mit dem Titel „Von wegen wortkarg…„. Der Band mit einer Auswahl Lyrik und Prosa von 12 Autoren  hat ca. 132 Seiten und ist ab Herbst im gut sortierten Buchhandel und zu unseren Lesungen erhältlich.

Von mir sind darin folgende Texte:

Gedichte:

Erzählung:

  • Im Park mit und ohne Frauen

literaturblog jetzt mobile erreichbar

Hallo, mein Blog ist ab sofort mit einer mobilen Version auch auf dem Handy bzw. Smartphone erreichbar.

Dazu wird kein App benötigt. Einfach im Browser text.bhlim.de eingeben (suchen) und die mobile Version lesen, um beispielsweise alle Neuigkeiten von unterwegs abzufragen. Sie können mir auch E-Mails senden.

Leider konnte ich bisher nur mit dem OS Android 4.0 erfolgreich testen … Kommentare sind erwünscht. Viel Spaß beim Ausprobieren.

Gruß vom webmaster

Lesung in der “Destille” Düsseldorf

Am 04. Dez 2010 reisten O. Abt, UE. Engelmann, J. Schmied, H. Waegner und ich zu einer Lesung nach Düsseldorf in die Künstler-Kneipe  “Destille“.

Das Thema in der „Blauen Stunde“, so der Name des monatlich stattfindenden Literaturtreffs, war diesmal „Südländer„. Ich las eine gekürzte Version meiner Erzählung „Urlaub in Sousse„.  Wir wurden von den ca. 70 Besuchern freundlich aufgenommen und mit viel Beifall bedacht.